Durch den Krieg in der Ukraine, die galoppierende Geldentwertung und die damit verbundene Zinswende sind Investitionen am Aktienmarkt deutlich riskanter geworden. Es gibt aber auch Unternehmen, die in solchen Phasen profitieren oder deren Geschäftstätigkeit zumindest nicht beeinträchtigt wird. 18 davon hat BÖRSE ONLINE im BO-Index Stabile Werte zusammengefasst. Rohstoffproduzenten wie Barrick Gold (Edelmetalle), Cameco (Uran), K+S (Düngemittel) und Rio Tinto (Eisenerz, Kupfer) schützen ebenso wie der Nahrungsmittelhersteller Nestlé vor Inflation, da sie Preiserhöhungen durchsetzen können. Die norwegische Ölgesellschaft Equinor investiert verstärkt in regenerative Energien, die durch die knapper werdenden Ressourcen und die explosionsartig gestiegenen Energiekosten an Bedeutung gewinnen. Daher sind auch die Aktien des belgischen Spezialisten für die Wartung von Offshore-Windkraftanlagen Ackermans & van Haaren, des deutschen Baustoffhändlers und Solarparkbetreibers Baywa oder des grünen Energieversorgers Ørsted aus Dänemark enthalten.

Von steigenden Ausgaben für Verteidigung und IT-Sicherheit sollten Unternehmen wie Rheinmetall, Microsoft und Palo Alto Networks profitieren. Abgerundet wird das Portfolio durch breit diversifizierte Investmentgesellschaften wie Berkshire Hathaway von Börsenlegende Warren Buffett und Investor AB, in der die Beteiligungen der schwedischen Milliardärsfamilie Wallenberg gebündelt sind. Bei der Auswahl der Einzelwerte wurde darauf geachtet, die Investments über krisenresistente Branchen, verschiedene Rohstoffklassen und Währungsräume hinweg breit zu streuen.

Alle Aktien sind anfangs mit fünf Prozent identisch gewichtet, abgerundet wird das Portfolio durch einen zehnprozentigen Goldanteil, der über das börsengehandelte Xetra-Gold abgebildet wird. Die Indexzusammensetzung wird halbjährlich überprüft und auf die ursprüngliche Gewichtung zurückgesetzt.

Den Index können Anleger 1:1 über ein Indexzertifikat (WKN: DA0ABL, ISIN: DE000DA0ABL9) abbilden.

Unsere Empfehlungen

Passend für jeden Anlegertyp finden Sie hier von unseren Experten empfohlene Anlageprodukte auf den Index. Nach der Auswahl des Produktes kopieren Sie die hinterlegte WKN und fügen diese bei Ihrem Broker in das entsprechende Kaufen-Feld ein.

 AnlegertypWKNProdukttypBasiswertGeldBrief 
konservativDA0ABLIndex-ZertifikatReversal Index
10,0010,04
moderatMD3CMFMini-Future LongReversal Index
4,985,01
spekulativMD3CMJMini-Future LongReversal Index
2,842,87

Indexzusammensetzung

UnternehmenWKNGewichtung
Ackermans & van Haaren NV8690575%
Barrick Gold Corp.8704505%
BayWA AG5194005%
Berkshire Hathaway Inc.-CL BA0YJQ25%
Cameco Corp.8820175%
Deutsche Börse Commodities XETRA-Gold ETCA0S9GB10%
Equinor ASAA2JLT65%
Gaztransport et technigazA1XEHR5%
Halliburton Co.8539865%
Investor AB Class BA3CMTG5%
K+S AGKSAG885%
Microsoft Corp.8707475%
Nestlé SAA0Q4DC5%
Orsted A/SA0NBLH5%
Palo Alto Networks Inc.A1JZ0Q5%
Rheinmetall AG7030005%
Rio Tinto PLC-SPON ADR8521475%
SCOR SEA0LGQX5%
Vinci SAA0Q3RH5%
Stabile Werte

Wie handeln Sie einen Index?

Sie können einen Index nicht direkt kaufen, sondern benötigen ein Produkt, zum Beispiel ein Zertifikat, mit dem Sie an der Kursentwicklung des Basiswertes des Index partizipieren. Je nach Risikoneigung besteht die Möglichkeit, ein Produkt zu wählen, das die Kursentwicklung des Basiswertes 1:1 abbildet, oder Sie können durch Faktorzertifikate Gewinne mit Hebelwirkung erzielen.

Beispiel: Sie entscheiden sich für ein Faktor-Zertifikat (long) mit dem Faktor 5, dann steigt der Preis des Zertifikats an einem Tag um 5 Prozent, wenn der Basiswert an diesem Tag um 1 Prozent steigt. Entsprechend hoch können auch die Verluste bei einem Rückgang ausfallen.

BÖRSE ONLINE hat im Vorfeld für unterschiedliche Anlegerprofile insgesamt drei Produkte für Sie ausgewählt.
Weitere Produkte können Sie über die Produktübersicht abrufen.


Bei den dargestellten Wertpapieren handelt es sich um Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten des Basiswertes sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Eine ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (den endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument (“Prospekt”)) zu entnehmen: www.zertifikate.morganstanley.com. Bei den Wertpapieren handelt es sich um Produkte, die nicht einfach sind und schwer zu verstehen sein können.
Hinweis: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG als alleinige Gesellschafterin der Finanzen Verlag GmbH hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten der dargestellten Wertpapiere, Alphabeta Access Products Ltd. und der Morgan Stanley & Co. International plc, hat die Börsenmedien AG eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley & Co. International plc Vergütungen.